Projekte

Die mentale Gesundheit agiert für jeden Menschen als die wichtigste Schlüsselkomponente im Bereich der Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung. Besonders relevant ist sie für alle Menschen (und Berufsgruppen) die mit sehr hohen psychischen, physischen und sozialen Anforderungen und Herausforderungen konfrontiert sind.

Mein absolutes Herzensprojekt:

Mentale Power für die Altenpflege!“ an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz

Aktuell wird das Online-Programm an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz im Bereich der Altenpflege implementiert. Pflegekräfte sind wunderbare Menschen, die sich tagtäglich um schwache und hilfsbedürftige Mitmenschen kümmern. Durch die zahlreichen beruflichen Herausforderungen kommt die eigene Gesundheit oftmals zu kurz. Deshalb liegt es mir besonders am Herzen die mentale Gesundheit von Pflegekräften zu stärken.

Frau Sitz (Schulleitung; links auf dem Foto) und das Lehrerteam unterstützen das Projekt mit vollem Engagement.

Projektablauf

Die ersten beiden Klassen der Mittelstufe starteten am 23.10.2018 mit einem 3 ½ stündigem Kick-Off-Seminar in das Projekt.

Das Kick-Off-Seminar verfolgte folgende Ziele:

  • Motivationsschub für alle Teilnehmer/innen
  • Kennenlernen und Vertrauen aufbauen zwischen Coach und Teilnehmer/innen
  • Erste Sensibilisierung für die Relevanz der ganzheitlichen und mentalen Gesundheit
  • Informationen über den Ablauf des Online-Programms
  • Klärung der wichtigsten Fachbegriffe und Kernelemente

Das Kick-Off-Seminar war unterteilt in drei Themenschwerpunkte:

  • Einführung für die Zielgruppe Pflege
  • Relevanz der mentalen Gesundheit und Basiswissen
  • Start ins Online-Programm Mentale Power

Wie werden die Teilnehmer/innen von mir durch das Projekt betreut und begleitet?

  • Projektbeginn: Kennenlerntag plus Kick-Off-Seminar Mentale Power
  • Regelmäßige Präsenztage zur persönlichen und individuellen Fragenklärung
  • Zielgerichtetes Power-Workbook zur Themenvertiefung der Coachings und Anleitung zur Selbstreflexion
  • Email Support
  • Strukturierter Motivationsnewsletter, der die Teilnehmer/innen mit weiterem Wissen, weiterer Motivation und Inspiration begleitet und pusht
  • Kontinuierliche Kommunikation mit dem Lehrerteam, welches zusätzlich als Ansprechpartner des Projektes agiert
  • Das Projektende wird durch einen Reflexions-Workshop reflektiert und evaluiert